Windows 7 Samba und das Problem mit temporären Profilen

Seit einiger Zeit bekommt man ja nur noch Windows 7 PCs. Um diese in eine bestehende Samba Domäne aufnehmen zu können sind diverse Änderungen in der Registry nötig. Das Samba Projekt liefert im samba-doc eine passende Win7_Samba3DomainMember.reg Datei mit, um die Registryänderungen vorzunehmen. Folgendes steht drin in der Datei:

Danach ist es dann möglich den Windows 7 PC in eine Samba DC Domäne aufzunehmen.

Jetzt war es bei mir so, dass ich viel getestet hatte, und u.a. einen lokalen Benutzer auf dem PC erstellt hatte, der mit gleichem Namen auch auf dem DC vorhanden ist. Den lokalen Benutzer hatte ich irgendwann gelöscht, brauchte ich ja nicht mehr und mit dem Domänenbenutzer konnte ich mich auch problemlos anmelden. Allerdings wollte das Profil nicht ordentlich, obwohl es auf dem DC erzeugt wurde. Windows 7 meldete immer, dass man mit einem temporären Profil angemeldet wurde.

Nach langer Suche hat mir folgender Hinweis letztlich aus der Patsche geholfen. Im Registrykey

wurde das Profil des lokalen Benutzers (das mit dem gleichen Namen wie dem Domänenbenutzers) noch aufgeführt, obwohl das Profilverzeichnis selbst unter C:Users nicht mehr vorhanden war. Nachdem ich das passende Profil aus dem Registrykey gelöscht hatte funktionierte auch die Anmeldung des Domänenusers problemlos und es wurde kein temporäres Profil mehr geladen.

Allerdings sollte man nicht wahllos Einträge in diesem Schlüssel löschen, da man sich sonst u.U. sonst das Administratorkonto zerschießen könnte. Und das wäre sicherlich nicht so clever.

Veröffentlicht in Technik Kram Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*