Arbeitsprojekt für den Urlaub

Auf der Suche nach Beschäftigung im Weihnachtsurlaub, habe ich mich jetzt dazu entschlossen, meine Netzwerkverkabelung daheim mal in Angriff zu nehmen. Bisher führt z.B. mein Netzwerkkabel zum Kabelmodem durch das Arbeitszimmer nach außen, dort frei hängend bis vor das Kellerfenster und dann rein Richtung Kabelmodem. Jeweils durch das geschlossene Fenster, und Nein, ich habe keine Löcher für das Kabel in die Fensterrahmen gebohrt. Natürlich wird das Kabel dabei richtig schön gequetscht, was sicherlich sowohl dem Kabel als auch dem Fenster ganz sicherlich gut bekommt. Meine Hardware muss halt etwas leidensfähig sein. Aber egal, ist ja meins! 😉

Also mal wieder ein bisschen rumdreckeln und Löcher in den Boden/Decke bohren, kleinere Schlitze klopfen und Dosen setzen. Da freut sich meine Frau bestimmt, wenn die Außenverkabelung endlich (nach 4 Jahren) verschwindet. Natürlich werde ich gleich ausreichend Kabel kaufen, dass die Zimmer oben jeweils auch noch eine Dose abbekommen. Das werde ich aber erst in Angriff nehmen, wenn es wirklich benötigt wird. Hat noch etwas Zeit, bis die Kinder einen eigenen PC haben werden. Ansonsten gibts ja noch WLAN.

Veröffentlicht in Technik Kram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*