MS Zertifizierung – Ein Anfang

Während meiner Bundeswehr Zeit habe ich relativ umfassende Schulungen im Windows NT Server Umfeld bekommen. Nur leider habe ich dieses Wissen in den Jahren danach nicht mehr wirklich gebrauchen können. Und als Linux Systemadministrator braucht man so was auch eher nicht und ganz davon ab habe ich das alles auch schon wieder vergessen. Wenn man sich allerdings die Stellenanzeigen hier in der Region ansieht, stellt man schnell fest, dass man als reiner Linux Systemadmin nicht weit kommt, leider.

Was tun, sprach Zeus?

Also mal vorsichtig bei Microsoft und deren Zertifizierungswegen umgesehen und erst mal eine ganze Weile gebraucht, bis ich herausgefunden habe, was die heutige Entsprechung des früheren MCSE ist, der bis Windows Server 2003 abdeckt. Irgendwann also den MCITP (»Microsoft Certified IT Professional«) entdeckt und für mich entschlossen vor diesem noch eine Zertifizierung »Konfigurieren von Windows 7« vorzuschalten, womit ich mich nach bestandener Prüfung bereits »Microsoft Certified Technology Specialist« nennen darf.

Nun habe ich mir also das Buch von Microsoft geholt und bin dabei mich durch die ersten Seiten zu kämpfen. Kämpfen deshalb, weil ich noch keinen Weg gefunden habe, wann ich sinnigerweise lernen sollte. Abends klappt gerade nicht sonderlich gut, finde einfach nicht die nötige Konzentration (vielleicht liegts auch an der Zeitumstellung vom Wochenende). Morgens im Zug ist auch doof, weil a) müde und b) das Buch zu klobig ist. Dachte ich, biste schlau, druckste Dir die vorgenommenen Seiten aus, denn dem Buch liegt eine CD bei, welche das Buch als PDF enthält. Aber denkste, hat MS das drucken nicht erlaubt, so was aber auch. :/

Wird also noch ein Weilchen brauchen, bis ich die für mich passende Vorgehensweise gefunden habe. Da ich davon aus gehe, dass ich meinen Weg durch die MS Zertifizierungen in meinem Blog begleiten werden, habe ich auch gleich mal eine neue Kategorie eröffnet.

Und jetzt: Good night, and good luck!

Veröffentlicht in MCITP, Technik Kram Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*