Eisenbahn Bundesamt stoppt Neubaustrecke nach Ulm

Über Twitter kam gerade die Meldung, dass das Eisenbahn Bundesamt »vorläufig keine Baufreigabe« für die geplante Neubaustrecke Wendlingen Ulm erteilen wird. Als Grund wird die mangelhafte Finanzierung angegeben. So sollen laut Stern Bericht allein die Tunnel durch die Schwäbische Alb 280 Millionen Euro mehr kosten als geplant. Die ersten Meldungen hierzu finden sich hier und hier im Netz.

Ob dann der Besuch von Rüdiger Grube, Chef der DB, gestern in Ulm Zufall war? Der Bahnchef war auf Einladung der Südwest Presse ins Ulmer Stadthaus gekommen und sprach zum Thema Stuttgart 21 und der Neubaustrecke. Natürgemäß verteidigte er beide Projekte. Gespannt bin ich allerdings auf die hiesigen Lokalmatadore, die allesamt Pro Stuttgart 21 und die Neubaustrecke stehen und die beiden Projekte immer untrennbar miteinander verbanden. Ich könnte ja wetten, dass es jetzt auf einmal kein Problem mehr sein wird, die Projekte getrennt voneinander zu betrachten. Dumm nur, dass das für Ulm eigentlich wichtigere Projekt anscheinend erstmal auf Eis liegt. Denn merke: Gegen die Neubaustrecke haben die wenigsten Gegener von Stuttgart 21 etwas!

Ich bin gespannt auf die Reaktionen aus Ulm!

Veröffentlicht in Piratiges, Politik Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Eisenbahn Bundesamt stoppt Neubaustrecke nach Ulm
  1. Pascal sagt:

    Stimme dir vollkommen zu, wobei ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass ernsthaft jemand Stuttgart 21 ohne die angeschlossene Neubaustrecke bauen will.

1 Pings/Trackbacks für "Eisenbahn Bundesamt stoppt Neubaustrecke nach Ulm"
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Piraten-Mond, Carsten Lenz. Carsten Lenz said: Neuer Blogpost: Eisenbahn Bundesamt stoppt Neubaustrecke nach Ulm (http://bit.ly/dd54ij) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*