DSLR (1)

Konica-Minolta Dimage Z1

CC-BY-NC by Luke Roberts

Meine Digitalkamera, eine Konika Minolta Dimage Z1, ist in der Zwischenzeit etwas in die Jahre gekommen. Und wirklich zufrieden mit der Qualität der Bilder bin ich auch nicht mehr. Gekauft habe ich die Kamera irgendwann 2003 oder 2004 und es war meine erste Digitalkamera. OK, die zweite. Die erste war so ein Kodak Schrottteil mit 2 Megapixel. Die Z1 hatte zwar auch nur 3,2 Megapixel, war im Vergleich zu Kodak aber ein echter Fortschritt. Wenn ich mir aber heute den Test der Dimage Z 3 durchlese, finde ich mich hier wieder mit meinen Eindrücken für die Z1. Der Test hätte auch für die Z1 sein können.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer neuen. Schon länger liebäugle ich mit einer DSLR. Meine EHB läuft natürlich schon wieder Sturm ob der zu erwartenden Kosten. Aber ich sage ja auch nix, wenn dann mal wieder wie selbstverständlich Schuhe für 80 EUR im Flur stehen, oder Handtaschen, oder IKEA, oder… Da werde ich mir doch wohl einmal im Jahr auch was kaufen dürfen 😉

Stutzig und aufmerksam geworden bin ich, als Mediamarkt die Nikon D3000 für 333 EUR im Gang liegen hatte. Für eine digitale Spiegelreflexkamera ist das schon ein echter Kampfpreis. Das man für das Geld natürlich keine Profikamera bekommt, dessen bin ich mir natürlich auch bewußt, ist aber auch gar nicht gefordert. So bin ich also gerade dabei mich auf dem Markt umzusehen, was es so alles schönes gibt. Für einen ersten Überblick habe ich mich im DSLR-Forum angemeldet und habe die letzten beiden Tage damit verbracht mich dort durch die verschiedensten Themen, Galerien, Kaufberatungsthemen usw. durchzuklicken. Auch findet man dort interessante Webseiten, die einem erstmal die Theorie der Fotografie beibringen zu versuchen.

Und wo stehe ich nun? Ich kann nicht sagen warum, aber ich scheine mich auf Nikon eingeschossen zu haben, obwohl ich die Kameras noch nicht einmal in der Hand hatte. Mein aktuelles Objekt der Begierde wäre die D5000 mit dem AF-S 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv. Das Objektiv scheint ein guter Kompromiss für ein Einstiegsobjektiv zu sein. Ob der Einschränkungen der Kamera, dass nur Objektive mit Autofocus Motor verwendet werden können, bin ich mir bewußt.

Und warum keine Canon EOS 1000D, 550D oder 500D? Tja, gute Frage. Wirklich beantworten kann ich die Frage nicht. Aber ich habe eine gewisse Aversion gegenüber dem offensichtlichen, also zu Canon zu greifen. Die EOS 1000D wäre preislich in etwa mit der Nikon D3000 identisch, wobei ich jetzt nicht wirklich weiß, welches Objektiv der Nikom im Kit bei Mediamarkt beilag. Die 550D sprengt dann den avisierten finanziellen Rahmen schon wieder und wäre wohl eher mit der D90 vergleichbar. Bei Gelegenheit werde ich mich aber mal in einen Fotoladen begeben und die Kameras mal in die Hand nehmen.

Veröffentlicht in DSLR, Technik Kram Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “DSLR (1)
  1. Bastian Haas sagt:

    Da bist du ja schonmal auf einem guten Weg, das Forum ist wirklich Klasse 😉
    Hab mir auch erst vor ein paar Wochen eine D90+18-105 (inzw. noch 35/1,8 und 10-24) gekauft… Auf jeden Fall die Kameras in die Hand nehmen, die Kamera kann techn. noch so gut sein, wenn sie nicht gut in der Hand liegt nervt das ewig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*