Was ist bei Fedora los – Update Wahnsinn

Am 13. Januar fiel ich aus allen Wolken, als mir meine Fedora 12 Installation auf meinem Notebook eröffnete, dass 256 Updates und 11 neue Pakete zu installieren wären. Ok, ist wohl ein größeres Update und lies es laufen.  Allerdings ging es am 16 Januar direkt mit nochmals 25 zu aktualisierenden Paketen und gestern kamen dann nochmals 47 Aktualisierungen dazu. Macht Summa Sumarum 328 Aktualisierungen und 11 neue Pakete

Das alles wäre ja nicht so schlimm und unterstreicht sehr schön wie Open Source funktioniert (zeitnahe Problembehebung) wenn da nicht seit dieser Updateorgie ein paar Probleme mit dem Notebook existieren würden:

  • Grafischer Bootup zeigt sporadisch Pixelfeuer
  • Meine transparenten Gnome Panels zeigen seither auch keine Tranzparenz mehr sondern Pixelfeuer (Work around: Tranzparenz deaktivieren)
  • Irgendwie ist das System träge geworden

Und soll ich Euch sagen was mich heute anlacht? Ihr werdet es kaum glauben:

Ich bin mal gespannt wann das ein Ende nimmt.

Veröffentlicht in Technik Kram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*