Konzeptalbum „1 Giant Leap“

Nach dem der Titel „My Culture“ von Maxi Jazz (Faithless) und Robie Williams schon länger ein Favorit in meiner MP3 Sammlung war, habe ich mir letzte Woche auf Amazon das komplette Album von 1 Giant Leap geholt, aus welchem das genannte Stück stammt. Das Projekt/Album „1 Giant Leap“ wurde von Jamie Catto und Duncan Bridgeman verwirklicht, indem Sie verschiedene Kontinente bereisten und Musiker um Beiträge zu Ihrem Projekt baten. Diese Beiträge wurden dann wiederum dem nächsten besuchten Musiker vorgespielt um ebenfalls einen Beitrag zu diesem Stück zu leisten. Herausgekommen ist eine Platte voll faszinierender Weltmusik.

Weltmusik, das ist solch ein sperriger Begriff. Wikipedia definiert Weltmusik so:

Weltmusik oder World Music ist ein in den 1980er Jahren aufgekommener Begriff. Ursprünglich auf das von Peter Gabriel initiierte WOMAD-Festival und das Label Real World zurückgehend, bezeichnete der Begriff eigentlich den Crossover aus westlicher Populärmusik und traditionellen, nichtwestlichen Musikformen.

Weltmusik kann also so ziemlich alles sein. Aber lasst Euch nicht abschrecken von diesem Genre, denn die Musik auf diesem Album ist wirklich toll. Neben der sehr interessanten Musik, bei der sich hervorragend Entspannen und den Trubel um einen herum vergessen lässt, ist diese Platte auch sehr fein abgemischt und klingt dabei auch noch verdammt gut. Wer auf Phasenschweinereien steht wie ich (Q-Sound, Pseudo Surround mit Stereo Lautsprechern durch Phasenverschiebungen) kommt hier voll auf seine Kosten. Eine gute Musikanlage vorausgesetzt, umwabert einen diese tolle Musik ohne dabei matschig zu werden und nimmt einen gefangen und zieht einen in ihren Bann. Die Musik steht völlig losgelöst von den Lautsprechern frei vor einem im Raum.

Die Stücke fangen in der Regel mit einem gesprochenen Zitat oder Interviewschnipsel um sich dann in den jeweiligen Stil des Stücks zu steigern. Im Titel habe ich Konzeptalbum geschrieben, da ich denke, dass man dieses Album am Stück hören sollte. Beim anspielen einzelner Stücke entfaltet kann sich der Reiz dieses Albums nicht entfalten und man kommt musikalisch nicht auf den Geschmack. Komzept Album auch deshalb, weil es neben der CD Veröffentlichung auch eine DVD (Stereo und DD 5.1) gibt, welche die musikalische Reise Cattos und Bridgemans filmisch auffängt.

Ich habe lange kein Album mehr in die Finger bekommen, welches mich am Stück so fasziniert und in sich aufnimmt. Das schlimme dabei ist immer, dass man auf solch tolle Musik immer eher durch Zufall stößt. Wenn man es aber dann gefunden hat, will man es gar nicht mehr hergeben. Leider finde ich solche Perlen viel zu selten.

Veröffentlicht in Musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*